Haut & Kosmetik

DAS GEHT UNTER DIE HAUT!

Das Thema Haut betrifft uns alle. Oft befassen wir uns erst tiefer mit dem Thema, wenn die Haut aus dem Lot geraten ist. Und sofort realisiert man, um was für ein Wunderwerk es sich hier handelt.
Die Haut ist unsere Klimaanlage, unsere Antenne zur Aussenwelt, unser Sinnesorgan und sie hält uns wasserdicht! Sie ist unser grösstes Organ (rund 10 kg schwer), welches ununterbrochen arbeitet. Lebenswichtige Aufgaben übernimmt sie unermüdlich für unseren Körper. Wir erröten vor Scham und erblassen vor Schreck. Die Haut hat viele Geschichten zu erzählen. Wir fahnden leidenschaftlich an der Haut nach Indizien. Sie ist der Spiegel der Seele. Der Bildschirm, auf dem die Geschichten aus unserem Inneren sichtbar werden. Falten berichten von Kummer und Freuden, Narben von Verletzungen, starr 'gebotoxte' Mimik von der Furcht vor dem Alter, Gänsehaut vor Lust oder Angst und manche Unreinheiten von zu viel Milch, Zucker und Weißmehl. Pigmentflecken berichten von herrlichen Stunden an der Sonne in der Natur. Die Haut ist ein großes Archiv voller Spuren des Lebens und zugleich ein gigantisches Biotop für Bakterien, Pilze, Viren und Parasiten.Der Begriff Naturkosmetik klingt vielversprechend. Doch was steckt dahinter? Der Begriff "Naturkosmetik" ist kein geschützter Begriff, der uns leider oft zu Unrecht auf die falsche Fährte bringt. Nur wegen einem Tropfen Jojobaöl in einem Präparat heißt es noch lange nicht, dass dieses Schadstofffrei ist. Das können Sie im folgenden Link lesen: https://www.natuerlich-schoener.com/greenwashing-lush-yvesrocher-rituals-bodyshop-naturkosmetik/

FLUCH UND SEGEN DER NATUR

Grundsätzlich kann Natürliches einfacher von unserem Körper aufgenommen und verarbeitet werden. Natürliche Inhaltsstoffe haben also nicht nur Vorteile und es ist Vorsicht geboten vor irreführenden Werbeaussagen.Beispielsweise kann in einem Produkt Teebaumöl enthalten sein. Dieses darf dann vom Hersteller als Naturkosmetik bezeichnet werden. Das ist ja nicht gelogen, es enthält eine Natursubstanz. Dass aber gleichzeitig auch hautverschließende Erdöle, Parabene (Konservierungsstoffe, die in verdacht stehen, Krebserregend zu sein) oder allergieauslösende Parfüms zugemischt werden, wird dem Konsumenten oft vorenthalten. Informieren Sie sich immer genau, was in eine Präparat enthalten ist und lassen Sie sich von einer Fachperson beraten.

TIERVERSUCHE  -  VEGANE KOSMETIK

Das Gesundheitsbewusstsein und eine verantwortungsvolle Haltung unserer Gesellschaft zum Schutz von Natur und Umwelt nimmt immer mehr zu. Dies wirkt sich auf die tägliche Pflege aus. Doch was steckt hinter dem Ausdruck "vegane Kosmetik" ? Der Verzicht auf Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs und Tests an Tieren machen Kosmetik zu veganer Kosmetik.
Allerding ist der begriff "vegan" nicht geschützt. Das bedeutet, eine Garantie für Verzicht auf Tierversuche gibt es nicht. Wenn Ihnen das sehr wichtig ist, dann lassen Sie sich das zusätzlich bestätigen.